Logo Foerderverein

Förderverein zur Pflege der Kirchenmusik

Anfang des Jahres 2010 fanden sich in Hermeskeil Freunde der Kirchenmusik zusammen, die einen Verein zur Förderung und Pflege der Kirchenmusik in der ehemaligen Pfarreiengemeinschaft Hermeskeil, jetzigen Pfarrei St. Franziskus, gründeten.

Die Idee dazu ging von Dekanatskantor Rafael Klar und Pastor Clemens Grünebach aus, für die der Chorgesang und Musik im Gottesdienst wesentliche und unverzichtbare Bestandteile des kirchlichen Lebens ausmachen. Auch von geistlichen Konzerten verlangt man ein kulturell hohes Niveau. "Wenn man festliche Gottesdienste und geistliche Konzerte anbieten will, sind nicht selten Solisten und Musiker gefragt, die bezahlt werden müssen", erläuterte Rafael Klar.

Die Satzung sagt, dass der Zweck des Vereins in der Förderung und Unterstützung der Kirchenmusik in der Pfarrei St. Franziskus für Gottesdienste und Konzerte sowie für die Nachwuchsförderung besteht. Die gesangliche und musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen soll intensiviert werden. Zu den Zielen gehört des Weiteren die Pflege der Kirchenmusik aller Epochen, nicht nur der neuen und modernen, sowie die Pflege der Orgeln in den 14 Kirchen und Kapellen, Werbung für Konzerte und organisatorische Unterstützung bei Gastkonzerten.

Ein weiteres Anliegen ist die aktive Vernetzung mit den kirchenmusikalisch Tätigen in der Pfarrei St. Franziskus.

Es kann jede Person Mitglied im Verein werde, um die Ziele des Vereines zu unterstützen. "Die Förderung geschieht durch Mitgliedsbeiträge, Spenden, Mithilfe in organisatorischen Angelegenheiten, Informationen, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit", heißt es in der Satzung.

Die Beitrittserklärung finden Sie als Download unter dem Menüpunkt Kontakt.

Bild Vorstand
Der Vorstand: (v. l.) Peter Ackermann (stellv. Vorsitzender), Stefan Butterbach (Vorsitzender), Paul Düpre (Beisitzer), Alfons Becker (Schriftführer) und Rafael Klar (Dekanatskantor)

Der Förderverein Kirchenmusik besteht nunmehr seit zehn Jahren – die Gründung war am 30. August 2010.

Eine aktuell zusammengestellte Übersicht dieser vergangenen Dekade ersehen Sie folgender pdf-Datei-

Sie protokolliert ein vielfältiges Programm, das wir für Sie gemeinsam mit einheimischen Musikerinnen, Musikern und Ensembles immer wieder auch unter Einbeziehung beeindruckender Gastmusiker durchgeführt haben.

PDF: 10 Jahre Förderverein Kirchenmusik St. Franziskus Hermeskeil

 

Logo Foerderverein

 

Aktuelles

 

Freitag | 15. Juli | 17.00 Uhr

Orgelkonzert
in St. Martinus Hermeskeil

Konzertorganistin
Antonina Krymova, Stuttgart

Programm an der Oberlinger Orgel:

Vincent Lübeck (1654 - 1740)
Praeludium in g

Mikael Tariverdiev (1931 - 1996)
2 Präludien aus dem Zyklus "Imitating old masters":
- Grave, mesto
- Andantino, pastorale

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Allein Gott in der Höh' sei Ehr, BWV 676
Praeludium und Fuge h-moll, BWV 544

Valeri Kikta (*1941)
Orgelsuite Nr. 2 "Orpheus":
Orpheus im Reich des Todes
Die Rastlose Harpyie
Orpheus und der traurige Schatten der Eurydike
Der Klageruf der entschwindenden Eurydike und die Verzweiflung des Orpheus Der trauernde Orpheus fleht die Götter an

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847)
2. Sonate c-moll , op. 65/2
- Grave
- Adagio
- Allegro maestoso e vivace
- Fuga: Allegro moderato

Entritt frei!

 

https://antoninakrymova.com

Logo Foerderverein

 

Musik

 

Ostermontag | 18. April | 17.00 Uhr

Orgelkonzert
in St. Martinus Hermeskeil

Eine musikalische Reise durch Europa

Dekanatskantor Joachim Aßmann, Orgel
Dekanatskantor Dr. h.c. Peter Stilger, Moderation

Joachim Aßmann

Joachim Aßmann erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei Regionalkantor Franz Leinhäuser in Oberwesel, der ein Studium an der Kirchenmusikschule „St. Gregorius-Haus“ in Aachen folgte. Dem Kirchenmusikstudium schloss sich ein Aufbaustudium für Orgel an der Hochschule für Musik in Köln bei KMD Viktor Scholz an. Meisterkurse in Orgelliteraturspiel bzw. Orgelimprovisation bei Prof. Rudolf Heinemann, Prof. Ewald Kooiman, Prof. Giuseppe Zanaboni, Prof. Wolfgang Rübsam und Prof. Tomasz Adam Novak ergänzten seine Organistenausbildung. Studien bei namhaften Dirigenten wie Prof. Peter Neumann, Prof. Raimund Wippermann und Prof. Uwe Gronostay prägten seine Arbeit als Chor- und Orchesterleiter.
Seit 1990 ist er als Kantor an der Koblenzer Herz Jesu Kirche tätig. Die Schwerpunkte seiner kirchenmusikalischen Arbeit sind gleichermaßen auf Chor- und Instrumentalmusik verteilt. Im Fokus der Chorarbeit des Kirchenchores Herz Jesu stehen festliche Gottesdienste und Konzerte, häufig in Zusammenarbeit mit dem Kammerorchester „Camerata Coblenz“. Die Chormusik an Herz Jesu ergänzt der „Junge Chor Herz Jesu“, der sich projektweise eher moderner Chormusik widmet. Von 1998 bis 2016 leitete Joachim Aßmann in seiner Heimatgemeinde Damscheid einen sehr ambitionierten Kirchenchor und betreibt Nachwuchsarbeit mit dem Kinderchor Wiebelsheim.
Neben dem Organistendienst an Herz Jesu ist er verantwortlich für die schon seit 1969 bestehende monatliche Konzertreihe "Orgelmusik in Herz Jesu" und im Rahmen der Citypastoral in Koblenz künstlerischer Leiter der Mittagsmusik "Musik in der City". Seit 2001 ist Joachim Aßmann als Dekanatskantor im Bistum Trier für die Ausbildung der Organisten und die Betreuung der Kirchenmusik im Dekanat Koblenz zuständig.
Mit Beginn des Wintersemesters 2018/2019 ist er Lehrbeauftragter an der Universität Koblenz - Landau für das Fach Orgel.

 

Dr. h. c. Peter Stilger

 Dr. h. c. Peter Stilger, geb. 1965 im Rheingau: nach dem Musikstudium an der Musikakdemie Wiesbaden (Staatsexamen Klavier, Gesang, historische Tasteninstrumente) und dem Kirchenmusikstudium an der Musikhochschule Köln (B+Aufbaustudium Chorleitung) weiterführende Studien in Musiktherapie (Heidelberg) und Cembalospiel (Detmold).
Hauptamtliche Tätigkeit als Kantor in Herz-Jesu, Köln-Mülheim, später an der Wallfahrtskirche Maria-Hilf, Koblenz-Lützel und seit 1996 als hauptamtlicher Kirchenmusiker und seit 2000 Dekanatsantor in Koblenz mit Dienstsitz an der Wallfahrtskirche St. Nikolaus, Arenberg. Dort leitet er 5 Chöre unterschiedlichster Art (Kirchenchöre, Vokalensemble, NGL-Chor, Schola, Mitarbeiterchor einer sozialen Einrichtung).
Er ist Künstlerischer Leiter der ökumenischen Konzertreihe "Musik zwischen Himmel und Erde" in der Festungskirche Ehrenbreitstein, sowie Leiter der Konzertreihe "Musik auf dem Arenberg" und der Kammerkonzerte in der von ihm gegründeten Musikakademie "Villa Tastada" Lahnstein und unterrichtet im Bistumsauftrag in der kirchenmusikalischen D- und C- sowie der Vorsängerausbildung.


 

Logo Foerderverein

 

Kontakt

Anschrift

Förderverein für Kirchenmusik in der Pfarreiengemeinschaft Hermeskeil
Martinusstraße 5
54411 Hermeskeil
Telefon: 0 65 03 - 9 81 75 21
E-Mail: info(at)foerderverein-kirchenmusik-hermeskeil.de

Vorstand

1. Vorsitzender: Stefan Butterbach,
2. Vorsitzender: Peter Ackermann
Schriftführer: Alfons Becker
Kassenwart: Udo Schmitt
Beisitzer: Paul Düpre, Burkhard Schmitt
Dekanatskantor Rafael Klar

Satzung

Hier können Sie sich die Satzung des Fördervereins für Kirchenmusik als PDF ansehen: Satzung (18 KB)

Beitrittsformular

Wenn Sie Mitglied werden möchten, können Sie sich gerne hier das Beitrittsformular als PDF herunterladen. Einfach ausdrucken, ausfüllen und dem Verein zusenden: Beitrittsformular (348 KB)

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
Quellen: Disclaimer eRecht24

 
Die Texte und Bilder wurden teilweise freundlicherweise von der Redaktion von Rund um Hermeskeil zur Verfügung gestellt.

Bild Orgel: Andreas Webel

Um einige Dokumente öffnen zu können, benötigen Sie den Acrobat Reader von Adobe.
Hier geht`s zum Download.

Design: Burkhard Schmitt